Fachoberschule: Wirtschaft – Klasse 11

Ausbildungsziel

Die Ausbildung an der Fachoberschule führt zur allgemeinen Fachhochschulreife, die zum Studium an allen Fachhochschulen berechtigt. 

Aufnahmevoraus­setzungen

In die Klasse 11 kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss – oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

Unterrichtsinhalte

Die Klasse 11 umfasst 12 Wochenstunden Unterricht in der Schule und ein gelenktes Praktikum in einem Praktikumsbetrieb an drei Tagen in der Woche.

Stundentafel
Abschlüsse / Berechtigungen

Der erfolgreiche Besuch der Klasse 11 sowie der Nachweis eines ordnungsgemäßen Praktikums berechtigen zum Besuch der Klasse 12.

Besondere Hinweise

Die Fachoberschule ist eine weiterführende Schule. Sie setzt die Allgemeinbildung fort und vermittelt eine fachpraktische und fachtheoretische Ausbildung.

Die Ausbildung dauert entweder

Ein Vorteil des FOW-Abschlusses z.B. gegenüber dem Abschluss der Zweijährigen Höheren Handelsschule (in anderen Bundesländern) besteht darin, dass die für ein Fachhochschulstudium benötigten fachpraktischen Inhalte bereits Bestandteil der Ausbildung sind (Betriebspraktikum in Klasse 11 bzw. Eingangsvoraussetzung Klasse 12).

Die Ausbildung ist förderungswürdig nach dem Bundesausbildungsförderungs­gesetz (BAföG).

Anmeldungen jeweils bis zum 1. März

Ihre persönliche
Ansprech­partnerin

Julia Kulak

komm. Bereichsleiterin

04791. 9083-0
julia.kulak@bbs-ohz.de