Sport- und Fitnesskauffrau/-mann

Die BBS OHZ plant die Einführung dieses Bildungsganges für das Schuljahr 2023/2024.

Einsatzbereich

Fitnessstudios und Sportanlagen, Verbände, Sportvereine, kommunale Sport- und Sportstättenverwaltung.

Ausbildungsinhalte

Dreijährige, duale kaufmännische Ausbildung mit fundierten Kenntnissen in den Bereichen Sport, Fitness und Trainingslehre sowie einem starkem Fokus auf berufliche Praxis.

Ausbildungsbetriebe

Eine Liste potentieller Ausbildungsbetriebe findest du hier.

Zugangsvoraussetzungen

Rechtliche Grundlage ist das Berufsbildungsgesetz, das keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung vorschreibt.

Aufnahmevoraussetzung für die Berufsschule ist die Vorlage eines Berufsausbildungsvertrages.

Tätigkeiten

Entwicklung und Durchführung von Trainingskonzepten, Planung und Koordination von sportlichen und außersportlichen Veranstaltungen.

Wahrnehmung von Verwaltungs- und Organisationsaufgaben, Sicherstellung eines reibungslosen Sportbetriebes.

Organisation des Sportangebotes, Marketing, sportfachliche Beratung der Mitglieder und Kunden, Beschaffung von Sportgeräten und Finanzmitteln, Personalverwaltung, Mitwirkung bei betrieblichen Steuerungs- und Kontrollprozessen.

Inhalt der Ausbildung

Laut Rahmenrichtlinien und BBSVO sind zwölf Lernfelder sowie die Fächer, Deutsch, Fremdsprache, Politik, Sport und Religion mit insgesamt 36 Wochenstunden zu unterrichten.

Angebotene Zusatzqualifikationen

Trainer B-Lizenz, in Kooperation mit der BSA-Akademie

Abschluss

Geprüfte/-r Sport- und Fitnesskauffrau/-mann (IHK)

Regionales Alleinstellungsmerkmal

Lediglich in den Städten, Cadenberge, Osnabrück, Oldenburg, Stade, Bremen, Hannover, Hildesheim und Göttingen wird diese Ausbildung angeboten.

Ihr persönlicher
Ansprech­partner

Peter Brüggestrat

Bereichsleiter

0151-68123541
peter.brueggestrat@bbs-ohz.de