Suche 

Wirf mich nicht weg

Workshop zum Thema „Lebensmittel wert schätzen lernen“ in der B2SA2 (Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin/ zum sozialpädagogischen Assistenten)

 

Pro Jahr werden in Deutschland allein 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen oder verschwendet. Besonders erschreckend dabei ist, dass rund 61 % davon in privaten Haushalten anfallen. Dieses bedeutet allerdings auch, dass wir als VerbraucherInnen etwas dagegen tun können.
Und hier setzte die Aufklärungsarbeit im Projektzusammenhang an.

Was besagt das Mindesthaltbarkeitsdatum, wo lagert man Müsli und was macht der Teddy im Kühlschrank? Frau Claudia Kay vom Regionalen Umweltzentrum in Hollen suchte mit den Auszubildenden nach Antworten und zeigte ihnen, dass Lebensmittel wertvoll sind und nicht in die Tonne gehören.

Nachdem die Auszubildenden Lebensmittelverschwendung als Problem wahrgenommen und ökologische sowie soziale Folgen mangelnder Wertschätzung von Lebensmitteln erkannt hatten, ging es darum, konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Vermeidung zu erarbeiten. Die Auszubildenden erfuhren z.B. wie Lebensmittel optimal gelagert werden können, damit sie nicht vorzeitig verderben, und welche schmackhaften Gerichte aus Resten vom Vortag bereitet werden können. Darüber hinaus entwickelten sie Ideen, wie sie das Thema in ihren Praktikumseinrichtungen mit unterschiedlichen Zielgruppen erarbeiten könnten.

Gertrud Menzel

zurück