Suche 

Wind gibt es an der Küste immer

BBS Schülerinnen und Schüler nehmen an der „Tour de Wind“ teil

Mit der Tour de Wind ging es zum Schuljahresende für zwei Klassen nach Bremerhaven. In den letzten Jahren hat Bremerhaven einen Strukturwandel zum Standort für Offshore- Windkraft gemacht.

 

Mit Gabriele Fischer hat uns das Tourismusbüro eine sehr fachkundige Begleiterin unserer Rundfahrt mit dem Bus vermittelt. Sie zeigte uns die verschiedenen Unternehmen, die in der Windbranche unterwegs sind, erläuterte ihre Tätigkeiten und erklärte auch die Funktionsweise einer Windkraftanlage.

 

Neben den Produktionsstätten für das Fundament, die Rotorblätter, die Maschinengondel mit Nabe, Getriebe, Bremse und Generator gibt es Firmen, die Sicherheitstrainings anbieten, Forschungseinrichtungen und Testzentren für die Maschinenhäuser und Prüfstände für die Rotoren. Frau Fischer ist aber auch auf die aktuellen Probleme der Branche in Bremerhaven eingegangen, die sich aus der Diskussion um den Bau eines Offshore-Terminals ergeben. Nach einem anfänglichen Höhenflug und neuen Arbeitsplätzen haben mittlerweile einige Firmen ihren Betrieb eingestellt und die Weiterentwicklung ist ins Stocken geraten.

 

Übrigens: Eine 5 Megawatt-Anlage erspart jährlich 84 Wagons Kohle, bzw. CO2 Emissionen, die 38.000 Tankfüllungen entspricht.

zurück