Suche 

Besuch aus Sevastopol

Schüler aus der Ukraine besuchen „Osteuropaklasse“ des Fachgymnasiums

Vom 02.11. bis 09.11.2010 erhielt der 11. Jahrgang des Fachgymnasiums Wirtschaft – Profil Osteuropa – Besuch von Schülerinnen und Schülern der Partnerschule in Sewastopol. Das Thema „Menschenrechte“ war Schwerpunkt der diesjährigen interkulturellen Begegnung, die zum zweiten Mal durchgeführt wurde.

 

In zahlreichen Interviews informierten sich die Schülerinnen und Schüler über die Inhalte diverser Organisationen zum Thema Menschenrechte. Sie besuchten in Bremen Vertreter von Amnesty International, den Eine-Welt-Laden im Ostertor, die Initiative Suppenengel, das Mobil-Team „SpielRäume“ oder waren in Osterholz-Scharmbeck aktiv bei der Osterholzer Tafel, der Gewerkschaft Verdi oder beim Schulverweigerer-Projekt LINES der VHS. Darüber hinaus wurden persönliche Interviews mit Betroffenen geführt.

 

Die deutschen und ukrainischen Schüler näherten sich auch auf spielerische, theaterpädagogische Weise – angeleitet und unterstützt durch zwei Theaterpädagogen des Theaterwerks Albstedt – dem Thema Menschenrechte. Falldarstellungen dienten als Grundlage für die Umsetzung auf der Bühne.

 

Natürlich kam die gemeinsame Freizeit von deutschen und ukrainischen Schülerinnen und Schülern nicht zu kurz. Auf einer Fahrt nach Hamburg gab es nicht nur viel Touristisches zu sehen, der sprachliche Austausch, die gegenseitige Verständigung, der persönliche Kontakt waren wesentliche Aspekte.

 

Während einer Führung in Osterholz-Scharmbeck besuchten die Schülerinnen und Schüler das Rathaus der Stadt und wurden zum Abschluss des Tages ins Mühlencafé zu Kaffee und Butterkuchen eingeladen.

 

Auf dem Abschiedsabend erhielten die Eltern einen Überblick über die schulischen Aktivitäten während der Austauschwoche. Der Schulleiter, Herr Windmann, dankte den gastgebenden Eltern für ihr Engagement und die Hilfsbereitschaft, einen Schüler aus der Ukraine in der Familie aufzunehmen.

 

Parallel zum Schülerprogramm fand ein reger Austausch zwischen den deutschen und ukrainischen Kollegen statt, der Gegenbesuch in Sewastopol für 2011 wird bereits geplant.

Ein kleines Bilderbuch