Suche 

Garten der Menschenrechte

Menschenrechte – für eine UNESCO-Projektschule ein Thema von hoher Priorität und Thema im Werte und Normen/ Religionsunterricht des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums. Auf diesem Hintergrund hat das Fachteam WN/RE beschlossen im Garten der Menschenrechte in Bremen eine Patenschaft für einen Artikel der Allgemeinen Erklärung für die Menschenrechte, beschlossen 1948, zu übernehmen. Der Garten der Menschenrechte INSCRIRE ist ein Kunstprojekt der belgischen Künstlerin Françoise Schein. Das Ziel ist es, die Menschenrechte im öffentlichen Raum sichtbar zu machen und das Bewusstsein dafür wachzuhalten. Umsetzungen des Projekts gibt es in Lissabon, Paris, Brüssel, Haifa, Rio de Janeiro und eben auch in Bremen. Initiiert wurde das Projekt in Bremen von Witha Winter-Gregory. Alljährlich werden die Schülerinnen und Schüler eines Kurses nach Bremen fahren und ihren Artikel pflegen. Die Bronzeplatten liegen entlang des Weges und werden durch die Witterung, den Sand, das Gras in Mitleidenschaft gezogen und müssen gereinigt werden. Für das Engagement werden die Schülerinnen und Schüler mit einer kostenfreien Führung durch die Botanika in Bremen belohnt.

Unser Artikel 25
1. Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen, sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.
2. Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.Im November 2013 erstmalig von uns gepflegt. Frau Winter hat uns sehr kompetent über den Hintergrund der Aktion informiert und uns freundlich eingewiesen.Im Anschluss haben wir eine interessante Führung von Frau Gronewold durch die Sonderausstellung „Schmetterlinge“ in der Botanika bekommen. Uns wurde bewusst, welche große Bedeutung Schmetterlinge in der Natur haben und in welcher Weise sie bedroht sind, weil ihnen die Lebensräume genommen werden und Umweltgifte und der Klimawandel ihnen zu schaffen macht.