Suche 

Schulentwicklung

 

Seit 1996 ist »Schulentwicklung« an den BBS Osterholz-Scharmbeck zu einem eigenständigen Thema geworden. Eine Schulentwicklungsgruppe organisierte schulinterne  Lehrerfortbildungen und Workshops. So entstand auch in einem gemeinsamen Prozess 1999 das Leitbild der BBS, das sowohl den bis dahin eingeschlagenen Weg widerspiegelt als auch als Ausgangspunkt für weitere Aktivitäten dient. Wichtige Themen, die an dieser Schule schon lange eine große Rolle spielen, sind mit den Stichworten Unesco-Projekt-Schule, Internationalisierung und Umweltmanagement verknüpft.

 

Die Teilnahme an zwei großen Projekten des Landes Niedersachsen – »Qualitätsentwicklung in Netzwerken« und »Region des Lernens« – unterstützte vor allem die Verbesserung von Unterricht und die Verbesserung des Übergangs in die berufliche Bildung, gemeinsam mit anderen Schulen des Landkreises. Seit 2002 hat die Schule im Rahmen des Modellversuchs „ProReKo“ ein hohes Maß an Eigenständigkeit erhalten. Ziel ist die Entwicklung zu einem regional- und kundenorientierten Dienstleistungszentrum für die berufliche Bildung. Die Qualität der Arbeit soll messbar verbessert werden.

 

In diesem Zusammenhang wurde eine neue, teamorientierte Schulverfassung entwickelt und ein Qualitätsmanagement nach EFQM eingeführt. Zielvereinbarungsgespräche auf den verschiedenen Ebenen sind als neues Instrument der Steuerung installiert worden, mit dem sowohl ein hohes Maß an Verbindlichkeit als auch größtmögliche Eigenständigkeit der jeweiligen Bereiche gewährleistet werden soll.

 

Mit neuen Bildungsangeboten und den Möglichkeiten, zusätzliche Qualifikationen oder Zertifikate zu erwerben, versuchen wir auf die aktuelle Entwicklung des Arbeitsmarktes in der Region zu reagieren und den Grundstein für lebenslanges Lernen zu legen.