Suche 

Regionale Berufsbildungskonferenz

Die Regionale Berufsbildungskonferenz ist ein Modellversuch, der seit dem 1. Juni 2006 unter der Verantwortung des Landkreises Osterholz von den Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck durchgeführt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird. Die Aufgabe des Projektes ist es, bildungsbereichsübergreifende Netzwerkstrukturen zu implementieren und zu verstetigen, um:

 

  • Informationen und Erfahrungen auszutauschen und vorhandene Wissensbestände besser nutzen zu können,
  • neue Kommunikationswege aufzubauen,
  • laufende Initiativen und Projekte besser miteinander abzustimmen,
  • Synergieeffekte für Innovationen zu nutzen und
  • gemeinsame Projekte zu planen und durchzuführen.

 

Ziel der Netzwerkarbeit ist es, die Qualität von Berufsorientierung, Berufsvorbereitung und Berufsausbildung in der Region zu erhöhen. Konkret geht es insbesondere um die Entwicklung von Konzepten zur Förderung von Ausbildungs- und Beschäftigungsreife, die Einführung von Verfahren zur Kompetenzfeststellung, die Optimierung von Praktika und die bessere Kooperation der Schulen mit der Wirtschaft.

 

Zu den unmittelbaren Projektakteuren gehören, neben dem Landkreis Osterholz und den Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck, die VHS Osterholz sowie das Fraunhofer IFAM, Bremen.

 

Weitere Informationen: www.regionale-berufsbildungskonferenz.de

 

 

Kontakt:

Herr Dr. Stöckl

Tel. 04791–930385

seit dem 1.1.2008 beim Landkreis Osterholz