Suche 

Projekt: Recyclingmöbel – Sessel aus Pappe

Die Herstellung der Möbel sollte umweltfreundlich sein und den Recyclinggedanken widerspiegeln. Also wurde als Material Verpackungen, z.B. Papprollen, auf denen Stoff oder Auslegeware aufgerollt wird besorgt, das in größeren Betrieben oder Geschäften anfällt und somit eigentlich entsorgt werden muss.

Eine ansprechende Formgebung der Möbel war ein wichtiges Kriterium und die Möbel sollten Bequemlichkeit vermitteln. Die Produkte sollen vor allem Menschen ansprechen, die häufiger umziehen müssen und preisbewusst, aber auch umweltgerecht einkaufen.

Als erstes haben sich die Schüler mit der Frage der Herstellung von Pappmöbeln beschäftigt. Durch Recherchen wurden verschiedenen Herstellungsverfahren im Klassenverband vorgestellt: Steckverfahren, Schichtverfahren und Verwendung von Pappmaché.

Weiterhin wurden Quellen ermittelt, von denen Pappe bezogen werden konnte (Baumärkte, Stoffläden etc.)

Dann entstanden in jeweils Zweier-Gruppen zwölf Modelle und dazu auch passende Werbeplakate.

Aus den zwölf erarbeiteten Möglichkeiten wurden vier ausgewählt und in original Sessel- Größen nachgebaut. Entstanden sind vier Designer-Sessel, die voll gebrauchsfähig sind.

 

Möbel werden in einem Möbelhaus verkauft – da lag es nahe im Möbelhaus Meyerhoff zu fragen, ob wir unsere Sessel dort ausstellen dürfen. Die Geschäftsleitung war begeistert und die Presse hat berichtet:

 

Osterholzer Kreisblatt

 

Osterholzer Anzeiger

 

Hamme Report