Suche 

Frankreich – Projekt

Gymnasiasten der Klasse 11 als Praktikanten im Elsass und zu Besuch bei ihren französischen Korrespondenten

Auch in diesem Jahr machten sich wieder Schüler und Schülerinnen der BBS OHZ auf den Weg ins Elsass, um dort ein 14-tägiges Berufspraktikum zu machen. Die 14 Jugendlichen wohnten zusammen mit ihren Lehrkräften in der Jugendherberge, die sich im Schloss Rohan in Saverne befindet. Von dort aus gingen sie zu Fuß  zu ihren Praktikumsbetrieben: Hotel, Restaurant, Gartencenter, Bioladen, Tee- und Kräutergeschäft, Jachthafen und Kitas.

 

Am Wochenende besuchten sie Straßburg und Nancy. In Straßburg lernten sie das Tomi-Ungerer-Museum kennen und erkundeten die Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Am nächsten Tag machten sie einen Ausflug nach Nancy und erfuhren, dass es in Nancy, Lothringen, ein weiteres Kulturerbe der UNESCO gibt: Es ist der Place Stanislas, der nach dem polnischen König benannt wurde und in Frankreich Herzog von Lothringen wurde.

 

In Bouxwiller lernten sie ihre französischen Korrespondentinnen kennen, die im April 2018 zu Gast bei uns an der Schule und in Osterholzer Familien sein werden. Auch  sie wollen ein Auslandspraktikum machen und Norddeutschland mit seinen Sehenswürdigkeiten und seiner Kultur erleben.

 

Unsere Schüler erhielten kurz vor den Sommerferien die Europässe, die europäische Bescheinigung einer Auslandsmobilität. Bei dieser Übergabe durch den Schulleiter, Herrn Windmann, berichteten sie über ihre Eindrücke, die sie im Elsass,  in  den Betrieben und bei den Begegnungen mit den französischen Schülerinnen unserer Partnerschule in Bouxwiller gemacht haben. Sie hatten eine Präsentation mit vielen Fotos vorbereitet und erzählten von ihren Eindrücken: „Im Elsass ist alles so schön lieblich mit Blumen dekoriert. Die Franzosen verstehen es besser, besondere Ereignisse zu zelebrieren. Auch ihr Essen ist mit mehr Liebe zubereitet. Sie sind entspannter und lassen sich sehr viel Zeit während ihrer Mittagspause. Aber jede Kultur hat eben auch ihre Vorteile. Unsere deutsche Kultur hat andere Vorteile.“

 

Eine Schülerin bedankte sich im Namen der Gruppe abschließend bei allen Eltern und dem Deutsch-Französischen Jungendwerk für die finanzielle Unterstützung. Ohne diese „Finanzspritzen“ hätten sie diese tollen 14 Tage im Elsass nicht erleben können.

 

 

Ute Nörenberg
Französischlehrkraft der BBS OHZ

Frankreich – Projekt 2016

Seit 6 Jahren Schulpartnerschaft zwischen Lycée Schattenmann und BBS
Auch in diesem Jahr machten sich wieder Jugendliche des Beruflichen Gymnasiums mit dem Profil Europe & Business auf den Weg nach Frankreich, um ihre französischen Freunde unserer Partnerschule wiederzusehen.
Sie absolvierten ein 14-tägiges Praktikum in unterschiedlichen Betrieben: Kindergärten, Tierheim, Hotel, Buchhandlung, Restaurants etc. Zu einem gemeinsamen Kochevent trafen sie die französischen Jugendlichen in ihrer Schule in Bouxwiller. Dort bereitete eine deutsch-französische Gruppe elsässische Spezialitäten vor, während die andere Gruppe von ihren Korrespondentinnen zu einem Quizduell aufgefordert wurde. Es versteht sich von selbst, dass alle wieder zusammen kamen, als es hieß: À table et bon appétit!

 

Am Wochenende wurden Ausflüge nach Straßburg und Colmar unternommen.
Die Schülergruppe residierte mit ihren Lehrkräften in der Jugendherberge des Rohan-Schlosses mit Blick auf den Yachthafen, wo auch ein deutscher Klassenkamerad sein Praktikum machte und wo sie das Hafenfest und Tretbootfahren erlebten.

 

Am letzten Abend besuchten sie den deutschen Friedhof in Saverne und legten Blumen zu Ehren der gefallenen deutschen Soldaten des 1. Weltkrieges nieder.
Der Aufenthalt war ohne die Unterstützung des DFJW (Deutsch-Französischen Jugendwerk) nicht möglich. Wir bedanken uns dafür ganz herzlich im Namen aller Jugendlichen und  ihren Eltern für diese finanzielle Hilfe. Merci beaucoup!
Am letzten Schultag erhielten unsere Schüler und Schülerinnen den Euro-Pass aus den Händen von Herrn Windmann (Schulleiter der BBS) und Frau Nadège Marguerite vom Institut Français, Bremen.

Besuch von Schülerinnen unserer franzosischen Partnerschule 2016

Seit 5 Jahren deutsch-französische Schulpartnerschaft

 

Seit 2012 besuchen uns jährlich Jugendliche vom Lycée Schattenmann in Bouxwiller (Elsass), um ein 3-wöchiges Praktikum in sozialen Einrichtungen zu machen. Dieses Jubiläum wurde nun in Form eines Kochevents gefeiert, und zwar  mit  13 französischen Schülerinnen und Schülern und Schülerinnen der 11. Klasse unseres Beruflichen Gymnasiums sowie ihren Lehrkräften. Auf dem Speiseplan standen Frikadellen, Kartoffelsalat und Rote Grütze  –  also norddeutsche Spezialitäten.

 

Unsere Jugendlichen lernten so die französischen Schülerinnen kennen, denn im Juni   werden sie sich wiedersehen, wenn sie zum Gegenbesuch ins Elsass starten.  Neben einem 2-wöchigen Praktikum stehen Ausflüge nach Bouxwiller, Strasbourg und Colmar auf dem Programm. Wir sind gespannt, welche elsässischen Spezialitäten sie kennen lernen werden, wenn sie dort „über den Tellerrand“ schauen.

 

Gute Reise und viel Erfolg wünschen ihre Lehrkräfte und  ihre Eltern. Vielen Dank sagen wir an das  Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), das diese Reise seit 5 Jahren finanziell unterstützt.
Bon voyage et à bientôt!

 

 

Praktikum in Frankreich 2015

Vom 14. – 26. Juni 2015 haben 18 Schüler und Schülerinnen der Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums mit dem Profil „Europe & Business“ ein zweiwöchiges Praktikum in Saverne (F) absolviert.

 

Es ist der Gegenbesuch unserer Schule in Frankreich nachdem im Mai 2015 französische Schülerinnen unserer Partnerschule Lycée Schattenmann im Landkreis Osterholz gewesen sind. Gegenseitig kümmern wir uns um die Organisation der Praktika. Kurz vor den Sommerferien fand die feierliche Übergabe der Europässe an den BBS Osterholz-Scharmbeck statt.

 

Die Jugendlichen haben in Frankreich in Kindergärten, Restaurants und  in einem Hotel, Supermarkt, Gartencenter sowie in einer Konditorei gearbeitet. In der Freizeit unternahmen sie gemeinsam mit ihren Lehrkräften Ausflüge im Elsass. An der Partnerschule in Bouxwiller trafen sich die deutschen und französischen Jugendlichen  – wie auch hier an der BBS –  erneut zu einem Kochevent. Neben dem  Besuch des Europäischen Parlaments und der Innenstadt von Straßburg stand auch Colmar auf dem Besichtigungsprogramm. Mit vielen Eindrücken und einer ordentlichen Portion Motivation starten sie nun in das neue Schuljahr.

 

Vielen Dank an die Eltern und familiären Sponsoren sowie an das Deutsch-Französische Jugendwerk, das dieses Projekt nun schon zum vierten Mal finanziell unterstützt hat.

 

Arndt Beiderwieden, Ulrike Ruß, Ute Nörenberg

 

Deutsch-französischer Austausch geht auch durch den Magen“: Besuch unserer französischen Partner in Osterholz

 

Wichtig, über den Tellerrand zu blicken„, Bericht im Osterholzer Anzeiger 2.8.2015

 

„Europässe für BBS-Schüler“: Bericht im Osterholzer Kreisblatt 9.8.2015

Praktikum in Frankreich 2014
16 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums – Wirtschaft  mit dem Profil „Europe and Business“ haben vom 15. – 28 Juni ein 14-tägiges Betriebspraktikum in Saverne (Frankreich) gemacht. Sie besuchen die Klasse 11 und haben neben Englisch auch Französischunterricht. Nun konnten sie ihre Sprachkenntnisse in realen Alltagssituationen erproben.

 

Der Aufenthalt wurde durch das DFJW (Deutsch-Französischen Jugendwerk) finanziell unterstützt und alle Jugendlichen erhalten einen EUROPASS für diese Auslandsmobilität.

 

Die Gruppe wohnte in der Jugendherberge des Rohan-Schlosses und ging zu Fuß zu ihren Praktikumsbetrieben. Sie machten ihre ersten beruflichen Auslandserfahrungen in unterschiedlichen Betrieben: Hotel, Restaurant, Konditorei/Café, Café/Partyservice,  Krippe, Kindergarten, Grundschule und Gartencenter.

 

Neben Ausflügen nach Strasbourg stand ein Besuch unserer Partnerschule in Bouxwiller auf dem Programm. Sie trafen Jugendliche des Lycée Schattenmann wieder,  die sie im Frühjahr an unserer Schule kennengelernt hatten, als sie  für 3 Wochen nach OHZ kamen, um hier ein Betriebspraktikum zu machen.
Und sagt mal: „Wie war’s in den Betrieben?“

 

Britta: „Die Arbeit hat mir richtig Spaß gemacht. Ich war voll integriert. Es war nie langweilig. Alle wollten mir ganz viel Französisch beibringen. Die Speisen im Restaurant sind sehr lecker und alle Mitarbeiter waren äußerst nett.“
Torben: „Die Franzosen geben mehr Geld für Spezialitäten aus. Sie gehen häufiger ins Café und bleiben länger. Sie sind sehr  höflich und man hört oft merci.“

 

Fr., A. & M.: „In den Kindergärten gibt es mehr Disziplin als bei uns. In Deutschland wird mehr Wert auf die Entfaltung der Persönlichkeit gelegt.  Die Stimmung in den Kindergärten ist super.“



Frankreich – Projekt

Interessante Erfahrungen über einen Aufenthalt in Frankreich – gefördert durch das DFJW – haben Schülerinnen und Schüler anläßlich der Europassübergabe präsentiert.
Zwei Wochen haben die Schülerinnen und Schüler unseres Beruflichen Gymnasiums | Profil Europe & Business einem Praktikumsaufenthalt in Saverne gemacht. Dabei hatten sie auch die Gelegenheit Jugendliche unserer Patnerschule in Bouxwiller kennenzulernen, gemeinsam zu kochen, Musik zu machen und zu tanzen. Für ihre Erfahrungen konnten sie den Europass Mobilität bekommen, der ihnen von dem neuen Landrat Bernd Lütjen und Schulleiter Wilhelm Windmann überreicht wurde.
Das Osterholzer Kreisblatt und der Osterholzer Anzeiger haben darüber berichtet.