Suche 

Sauber getunt – Innungsstammtisch in der KFZ-Werkstatt

Die Kfz – Lehrer Michael von Düllen und Georg Lüße verstehen sich nicht nur aufs Autotuning – sie sind auch wahre Meister, wenn es darum geht die Kfz-Werkstatt für den jährlichen Kfz-Innungsstammtisch herzurichten. Wo sonst geschraubt und diagnostiziert wird, dort wurde der Werkstattbereich auf „links gedreht“ und in eine festliche Fläche verwandelt.

Innungsobermeister Markus Hünken begrüßte 33 Vertreter aus den Betrieben und der Berufsschule. Ein herzliches Dankeschön ging von ihm an die BBS. Es hat mittlerweile schon Tradition den Innungsstammtisch des Kraftfahrzeuggewerbes in der Kfz-Werkstatt der Berufsschule abzuhalten. Er sei immer wieder erstaunt, mit welcher Akribie die Kfz-Kollegen für eine gemütliche Atmosphäre sorgen.

Ante T. Brekenfeld nutzte die Veranstaltung, um sich als neuer Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser den Innungsmitgliedern vorzustellen. Über neue Bedingungen aus der Kraftfahrzeugsicherheitsüberprüfung klärte Mark Benn von der DEKRA auf. Jürgen Grimm informierte die Teilnehmer von der geplanten Ausbilderexkursion nach Südtirol im Mai 2019.

Anschließend ging es dann zum gemütlichen Teil über. Bei leckerem Grillgut und gepflegten Getränken wurde unter anderen über die Dieselkrise, E-Mobilität und den Fachkräftemangel diskutiert.

Ein gelungener Abend ging wieder mal viel zu schnell vorbei. Da bleibt nur die Vorfreude auf den nächsten Stammtisch im nächsten Jahr. Natürlich wieder in der Kfz-Werkstatt der BBS. Sauber!

Jürgen Grimm

Sauber getunt! Die Kfz-Werkstatt ist hergerichtet.

Im offiziellen Teil der Veranstaltung stellte sich der neue Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser Ante T. Brekenfeld vor

Start zur Gemütlichkeit: Der Beilagenbereich des Grillbuffets

zurück