Suche 

Markt der Möglichkeiten zur mathematischen Frühförderung

Projekt zur Erarbeitung und Präsentation von Lernaregungen
„Führen Sie einen „Markt der Möglichkeiten“ zur mathematischen Frühförderung mit SchülerInnen der Parallelklasse durch. Planen Sie diese Aktion, führen Sie diesen Markt der Möglicheiten selbstständig durch und werten Sie ihn aus.“

 

So lautete der Projektauftrag für die angehenden SozialassistentInnen im 2. Ausbildungsjahr. Schwerpunkt war die Vermittlung von Lernaregungen zur mathematischen Bildung im Elementarbereich. Dabei wurde nochmals deutlich, dass die mathematische Bildung über die Vermittlung mathematischer Vorläuferfähigkeiten hinausgeht. Eine echte mathematische Tätigkeit weist bestimmte Merkmale auf, so sind Elemente vorgegeben, die mathematische Eigenschaften haben und in mathematischen Beziehungen stehen. Mit diesen Elementen wird nach mathematischen Regeln operiert. Die mathematische Tätigkeit ist zudem zielgerichtet. Immer geht es um die Erfahrung von Mustern und die Lösung von Aufgaben unter der Nutzung von Mustern.

 

Unsere Erkenntnis: Mathe macht Spaß – auch SozialssistentInnen, ihren Lehrkräften und vor allem den Kindern im Vorschulbereich.

zurück