Suche 

Lust auf Europa?

Informationsveranstaltung über ERASMUS+

Auslandspraktika an den BBS

 

„Das war wirklich eine Supererfahrung!“, so die gemeinsame Feststellung von Saskia Radzuweit, Auszubildende bei Fa. Plate und Timon Reuter, Auszubildender bei Fa. Lubrizol über ihre Praktikumserfahrungen in Irland bzw. in Großbritannien. Während Timon Reuter sein Praktikum an dem englischen Standort seines Ausbildungsbetriebs in Hazelwood gemacht hat, hat Saskia Radzuweit zunächst einen einwöchigen Sprachkurs in Dublin gemacht und dann bei der Irischen Lehrergewerkschaft im Büro gearbeitet.

Sie hätten nicht nur ihre Sprachkenntnissen verbessert, sondern fühlten sich durch den Aufenthalt im Ausland auch persönlich sehr gestärkt, hoben die beiden Auszubildenden hervor. „Ich musste am Anfang über meinen Schatten springen, wenn ich die Leute angesprochen habe“, so Timon Reuter. Und so hätten sie viele freundliche Leute kennen gelernt, betonten beide.

 

Darüber berichteten sie während einer Informationsveranstaltung über das EU-Bildungsprogramm Erasmusplus, zu der die Berufsbildenden Schulen (BBS) Osterholz-Scharmbeck gemeinsam mit der IHK Stade Ausbildungsbetriebe für technische und kaufmännische Berufe eingeladen hatten.

 

Daniela Westerhoff, Ausbildungsberaterin bei der IHK Stade stellte den Gästen die rechtlichen Rahmenbedingungen vor. Chrsitiane Bodammer infomierte über die organisatorischen Bedingungen und Torsten Emigholz, Geschäftsführer bei der Fa. Poliboy, unterstrich, dass auch die Ausbildungsbetriebe davon profitieren.

 

Die interessierten Gäste waren angetan von der Veranstaltung und so gab es bereits im Anschluss erste konkrete Anfragen für ein Auslandspraktikum.

Christiane Bodammer / Jürgen Grimm

Saskia Radzuweit und Timon Reuter berichteten über ihre Auslandspraktika

Daniela Westerhoff (IHK Stade) stellte die rechtliche Rahmendeingungen vor

Christiane Bodammer informierte über die organisatorischen Voraussetzungen

Torsten Emigholz (Fa. Poliboy) unterstrich den postiven Aspekt auch für die Ausbildungsbetriebe

zurück