Suche 

Leben in der DDR

Jörg Stiehler berichtet über seine Jugend
Als vor 25 Jahren die Mauer fiel, da war Jörg Stiehler 16 Jahre. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit berichtete Herr Stiehler über seine Jugend in der DDR. In zwei Veranstaltungen konnten rund 400 Schülerinnen und Schüler sich aus erster Hand ein Bild davon machen, was es bedeutete auf der anderen Seite der Mauer aufzuwachsen. Neben der Mangelwirtschaft (fehlende simple Dinge, wie Jeans oder Joghurt) machten Jörg Stiehler vor allem das militärisch ausgerichtete Schulwesen und die Perspektivlosigkeit zu schaffen.

 

Die informativen Schilderungen regten Schülerinnen und Schüler für weitere Diskussionen über das Leben in der DDR an.

 

Jürgen Grimm

zurück