Suche 

Kursfahrt nach Krakau

In der Woche vom 05. bis 09. März haben wir eine Kursfahrt des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft nach Krakau im Südosten Polens unternommen. Trotz 12-stündiger Anreise mit Bahn und Bus war die Stimmung in der Gruppe gut. Daran änderte auch die etwas einfache Küche des Jugendhotels Zaczek nichts, dessen Personal sich rund um die Uhr sehr freundlich und kulant präsentierte. Ebenso gut war die Stimmung der Reiseleiterin, die uns durch die Stadt führte und kompetent und sehr ausführlich zahlreiche Fragen beantwortete, die (sich) keiner gestellt hat. Wir erkundeten nicht nur die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten (z. B. den Marktplatz mit den Tuchhallen, die Burg Wawel mit feuerspeiendem Dachen oder das jüdische Viertel „Kasimierz“), sondern auch die Umgebung (das Salzbergwerk „Wieliczka“ mit einer Kirche in 95 m Tiefe, siehe Foto, und das Konzentrationslager Auschwitz, vermutlich dem schrecklichsten Ort der deutscher Geschichte). Am letzten Abend trafen wir uns zu einem gemeinsamen mehrgängigen Dinner in einem gemütlichen jüdischen Restaurant, wo wir den Klezmerklängen talentierter Musikstudenten lauschen durften (siehe Foto). Unser besonderer Dank gilt dem Jahrgangsleiter Herrn Schröder, der die Kursfahrt nicht nur finanziell unterstützt hat.

Rolf Walter und Arndt Beiderwieden

zurück