Suche 

Hej Danmark

Auszubildende, Ausbilder und Lehrer zu Gast in Nykøbing / Falster.

 

Patrick Beisner, Stefano Phan, Joshua Sarpong, Micha Schorr, Stanislaw Schreider, alle Auszubildende zum KFZ-Mechatroniker, haben sich auf den Weg nach Dänemark gemacht, um neue Erfahrungen in ihrem Berufsleben zu sammeln und die Kultur der Dänen kennenzulernen.

Gemeinsam mit dänischen Schülern haben sie eine Woche lang am Unterricht in der Berufsschule CELF teilgenommen. In Englisch wurden ihnen die Grundlagen zum sicheren Arbeiten an Hochvoltfahrzeugen vermittelt. Der Unterricht wurde von den BBS Lehrern Carsten Hoppe und Jürgen Grimm mit entwickelt und gemeinsam mit den Kollegen aus Dänemark und Estland gehalten.

KFZ-Innungsobermeister Markus Hüncken und die Prüfungsausschussmitglieder für die Abnahme der Gesellenprüfung der KFZ-Mechatroniker Christoph Röse und Bernd Zimmermann konnten an drei Besuchstagen einen Eindruck vom EU-Projekt, von der dänischen Schularbeit und von KFZ-Betrieben in Nykøbing gewinnen. Im Hinblick auf die künftigen Gesellprüfungsinhalte zur Elektromobilität wurde gezielt die praktische Arbeit der Schüler an den Elektrofahrzeugen begutachtet.

Eine weitere Woche verbrachten die fünf Auszubildenden dann in dänischen KFZ-Werkstätten, wo sie Praxis in der Reparatur von Fahrzeugen sammeln konnten.

Für die Auszubildenden waren es zwei erlebnisreiche ERASMUS+ Wochen, nun steht der deutsche Alltag wieder auf der Tagesordnung.

Jürgen Grimm

Sie hatten eine erfolgreiche Zeit in Dänemark:
v.l: Christoph Röse, Jürgen Grimm, Markus Hüncken, Carsten Hoppe, Stanislaw Schreider, Stefano Phan, Joshua Sarpong, Bernd Zimmermann, Patrick Beisner, Micha Schorr

Gemeinsamer Unterricht in der Theorie. Joshua Sarpong (links) mit dänischen Mitschülern.

Praxis in der Werkstatt. Stefano Phan beim "Freischalten" eines Elektrofahrzeuges.

Joint venture der dänischen und deutschen Teilnehmer am EU-Projekt.

zurück