Suche 

Gutes für die Welt von morgen

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmesse in den BBS
Wie viel Blut klebt an deinem T-Shirt? Einen Blick auf das Label des T-Shirts gibt Antworten zu den Produktionsbedingungen und den Einsatz von umweltschädlichen Materialien. Schülerinnen und Schüler klärten darüber auf der zweiten Umwelt- und Nachhaltigkeitsmesse der BBS auf.

 

An über 30 Messeständen gab es jede Menge Informationen, wie unsere Umwelt nachhaltig geschützt werden kann.
Die Energieersparnis durch die aktuell weit verbreitete Umrüstung von konventioneller Beleuchtung (die gute alte Glühlampe!) auf moderne LED-Technik konnte genauso hinterfragt werden, wie das Umweltbewusstsein im Friseurberuf oder in der Automobilbranche. Das selbst der Nachhaltigkeitsgedanke im Büroalltag einen Stellwert besitzt, darüber informierten die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Wirtschaft.

In „Andy´s Umwelttalk“ wurde auf dem Podium mit Experten über das Thema Nachhaltigkeit kräftig diskutiert.

Wer bei dem schönen Wetter schon die Ferien im Blick hatte, der konnte sich im Schülerreisbüro „Travel Dreams“ über umweltschonende Reisemöglichkeiten informieren, oder stieg aufs Rad und legte eine Runde auf dem Fahrradparcours des Verkehrsclub Deutschland zurück.

Die Messe zeigte, dass die Schülerinnen und Schüler sich auf vielerlei Hinsicht sensibel mit der Thematik „Umwelt und Nachhaltigkeit“ auseinandergesetzt haben. Das lässt Gutes für die Zukunft hoffen!
Jürgen Grimm

zurück