Suche 

Frankreichprojekt 2018: Schülergruppe der BBS zu Gast im Elsass

Bis kurz vor den Sommerferien war eine Schülergruppe der Klasse 11 des beruflichen Gymnasiums der Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck mit dem Profil „Europe & Business“ zum 7. Mal für 14 Tage im Elsass. Dort trafen sie mit ihren Lehrkräften ihre französischen Freunde wieder. Die Jugendlichen lernten sich im April kennen, als sie nach Osterholz kamen, um ebenfalls ein Praktikum in sozialen Einrichtungen zu absolvieren. In der Partnerschule „Lycée Schattenmann“, Bouxwiller,  wurden sie herzlich von den französischen Schülern und ihren Lehrkräften empfangen. Zusammen genossen sie die selbst gemachten Spezialitäten, wie den elsässischen Flammkuchen und  Bratkartoffel mit Bibeleskäs. Danach ging es zum gemeinsamen Verdauungsspaziergang auf den Bastberg, dem Hausberg von Bouxwiller.

Neben zahlreichen Treffen der deutsch-französischen Jugendlichen absolvierten die BBS-Schüler ein Praktikum in französischen Betrieben, wie Kitas, Restaurants, Reformhaus, Gartencenter, Hotel und dem Yachthafen von Saverne. Dort lernten sie die französische Kultur kennen und machten erste berufliche Erfahrungen im Ausland. In der Freizeit und am Wochenende besuchten sie Straßburg und lernten Saverne und Umgebung kennen. Der Radius für Ausflüge ins Elsass wurde in diesem Jahr durch den Streik der französischen Lokführer stark eingeschränkt. Dafür unternahmen sie  viele kleinere Exkursionen in Saverne und schauten sich zusammen Fußballspiele der Weltmeisterschaft an. So lernten sie, dass man in Frankreich die deutsche Nationalmannschaft kurz „ La Mannschaft“  und die französische Équipe „Les Bleus“ nennt.

„Und was nehmt ihr mit zurück?“
Max: „Ich habe ein edles Parfum für meine Freundin und einen guten Bordeaux für meine Eltern gekauft.“
Eric:  „Viele neue Vokabeln und Ausdrücke und eine große Motivation, Französisch zu lernen, denn ich bekomme im August Besuch von meiner Freundin aus Bouxwiller und möchte bald selbst wieder hinfahren.“

Am letzten Schultag vor den Sommerferien erhielten die Gymnasiasten neben ihrem Zeugnis auch den „Europass“. Der Europass ist ein Zertifikat, das für spätere Bewerbungen sehr nützlich ist, da es eine Bescheinigung für einen Lernaufenthalt im europäischen Ausland darstellt. Stolz nahm die Schülergruppe ihre Zertifikate von Herrn Windmann, dem Schulleiter der BBS, in Empfang und bedankte sich bei den Lehrkräften sowie ihren Eltern und dem DFJW  (Deutsch Französischen Jugendwerk), die ihren Aufenthalt in Frankreich finanziell unterstützten.

Ute Nörenberg
Lehrkraft für Wirtschaft und Französisch

Alexandra (als Praktikantin) im Reformhaus

Nils und Michael im Kindergarten (EM Sources)

Gemeinsames Mittagessen im Lycée Schattenmann, Bouxwiller

Gipfel erreicht: Bastberg in den Vogesen

Herr Windmann überreicht die Europässe. Max ist sichtbar stolz.

zurück