Suche 

Die Klimafolgen des Fleischkonsums

„Die Klimafresser“ klären auf

Fleisch, oder kein Fleisch? In einem interaktiven Theatersück thematisieren Pia und Max die Problematik. Pia steht auf Fleisch, während Max („Die Massentierhaltung beschleunigt den Klimawandel“) sich vegetarisch ernährt.  Gemeinsam mit dem Publikum versuchen sie hierzu eine Lösung zu finden, wie der Klimawandel verlangsamt werden kann. Die Erkenntnis aus dem Theaterstück ist letztendlich, dass jeder Tag, an dem jeder Einzelne auf Fleisch verzichtet, ein guter Beitrag gegen den Klimawandel ist.

 

In einem anschließenden Workshop bearbeiten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines „Word Cafe´s“ unterschiedliche Fragestellen und Handlungsmöglichkeiten rund um das Thema Klimawandel und gehen dabei den  Fragestellungen nach: Was kann ich in meinem Alltag tun -; Was  kann die Schule tun, um den Klimawandel zu verlangsamen? Was können wir tun, damit andere Menschen über das Thema Klimawandel und Ernährung nachdenken?

 

Zum Schluss der Veranstaltung gibt es dann für alle Beteiligten ein Veggi-Hot-Dog. Frisch zubereitet im Food Bus der „Klimafresser“. Nach der Verkostung kann sich dann jeder noch mal persönlich mit der Frage „Fleisch, oder kein Fleisch?“  auseinandersetzen.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben einen interessanten Vormittag erlebt und gehen sicherlich sensibilisiert, bezüglich der Zusammenhänge zwischen den Ernährungsgewohnheiten unserer Gesellschaft und dem Klimawandel, in die Ferien.

 

Jürgen Grimm

zurück