Suche 

Der „Mini Cooper“ und seine Zielgruppen

70 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums besuchen die Hochschule für Ökonomie und Management (FOM)

Einen Einblick in den studentischen Alltag an einer privaten Hochschule erhielten die Schülerinnen und Schüler der drei BRC-Kurse im 12. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft.

 

Nach einer Vorlesung zum Thema „Produktentwicklung“, in der Dipl.-Kfm. Ulrich Plönissen verschiedene grundlegende Aspekte der Produktpolitik thematisierte, galt es für die Gäste, selber aktiv zu werden. In Teams wurden Produktmodifikationen für den „Mini Cooper“ entwickelt. Dabei mussten für die festgelegte Zielgruppe möglichst attraktive Features beschrieben werden. In einer professionellen Weise überzeugten die „Expertenteams“ den „Marketing-Vorstand“ von ihren Produktinnovationen. Falls die Ideen je die Marktreife erlangen sollten, können sich Mini-Fahrer künftig über ein beheiztes Schuhfach im Kofferraum, eine auf Knopfdruck wechselnde Fahrzeugfarbe, einen Mini-SUV, eine Kinderwagenhalterung, eine automatische Atem-Alkoholkontrolle, … freuen.

 

Das überzeugendste Konzept wurde am Ende von Herrn Dr. Marc Förster (FOM) mit einem kleinen Preis belohnt.

Werner Schiebel

 

zurück