Suche 

BRIEFE AUFGEBEN – NICHT MENSCHEN!

Zum dritten Mal nehmen die Berufsbilden Schulen Osterholz-Scharmbeck am Briefmarathon der Menschenrechtsorganisation amnesty international teil.

Sie beteiligt sich damit an einer weltweiten Brief – Aktion, in der sich die Schreibenden konkret für einzelne Menschen oder Menschengruppen einsetzen, die von Menschenrechtsverletzungen betroffen sind. Diese sind sehr vielfältig. Es gibt beispielsweise rassistisch oder politisch motivierte Menschenrechtsverletzungen und solche, die Folge einer sexuellen Diskriminierung sind. Inhaftierungen Unschuldiger, fehlende Rechtsstaatlichkeit, unmenschliche Haftbedingungen sowie Folter und Todesstrafe sind weltfreit verbreitet – dagegen wollen wir etwas tun!

Der Briefmarathon findet jährlich im Dezember statt, mit ihm soll auch auf den 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, verwiesen werden. Vor 72 Jahren deklarierten die Vereinten Nationen an diesem Tag die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Sie gelten als universal, doch leider ist es bis heute nicht gelungen, sie zu verhindern.

Deshalb organisiert das UNESCO-Team der Schule diese Aktion. Wir hoffen, dass sie so erfolgreich verläuft wie in den letzten Jahren, in denen wir über tausend Briefe verschicken konnten.

zurück