Suche 

Besuch unserer Partnerschule in Sewastopol

Wem gehört die Krim? Und warum? Ist das Europa? Oder ist Russland auch Europa? Viele Fragen, die die Menschen spalten.
In den Osterferien habe ich unsere Partnerschule auf der Krim besucht und bin mit viel Herzlichkeit und Gastfreundschaft empfangen worden. Die vielen Gespräche haben mir gezeigt, dass es bei Schülern und Lehrern immer noch ein sehr großes Interesse an unserer Partnerschaft gibt.

 

Die Meinungen zur Situation auf der Krim gehen sehr weit auseinander. Von Begeisterung bis zu totaler Ablehnung ist alles dabei. Das führt natürlich zu erheblichen Schwierigkeiten im Umgang der Menschen miteinander und es lässt Freundschaften vergehen.

 

Ich habe aber die Gewissheit mitgebracht, dass wir unbedingt die Verbindung erhalten müssen um der Entfremdung keine Chance zu geben. Es gibt eine große Sehnsucht nach Frieden und Freiheit. Und es gibt ein Recht auf die eigene Kultur.

 

 

Wilhelm Windmann

Die Schule 35 in Sewastopol

Interessante Diskussionen

Gruppenbild mit Schülergruppe

Die wunderschöne Küste

zurück