Suche 

Berufsfachschule Wirtschaft beteiligt sich an der Aktion „OHZ – eine Stadt räumt auf“

Müllentsorgung in der freien Natur, auf dem Weg vom Bahnhof zur Schule oder einfach die Mc Donald´s Tüte während der Fahrt aus dem Fenster des Autos geworfen. Leider sind genannte Beispiele noch immer viel zu häufig Alltag beim Umgang mit der Müllentsorgung einiger Bürgerinnen & Bürger. Auch die fertig gerauchte „Kippe“ einfach auf dem Gehweg, dem Parkplatz des Schulhofes oder dem Hof des Nachbarn zu entsorgen, sollte in dieser Aufzählung nicht fehlen.

Die Schülerinnen und Schüler der BWB 1 haben sich daher „ein Herz gefasst“ und beteiligten sich unter der Federführung von Klassenlehrer Werner Schiebel an der Aktion „Osterholz-Scharmbeck- eine Stadt räumt auf“. Insgesamt füllten die Schülerinnen und Schüler und ihr Klassenlehrer Herr Schiebel sechs blaue Säcke mit Dosen, Pappbechern und viel weiterem Unrat, den sie aus den Grünanlagen auf dem Schulweg zum Bahnhof Osterholz-Scharmbeck „fischten“.

Sowohl die beteiligten Schüler als auch Herr Schiebel, der als passionierter Zugfahrer den Zustand der gereinigten Grünanlagen täglich genau im Auge hatte, sind schockiert, in welch kurzem Zeitraum der Schulweg zum Bahnhof wieder verdreckt wurde und haben daher gemeinsam mit dem Umweltteam der BBS OHZ angeregt, wöchentlich mit unterschiedlichen Klassen der BBS OHZ den Schulweg zum Bahnhof zu reinigen, um das Bewusstsein für den Umgang mit der Müllentsorgung bei den Schülerinnen und Schülern zu schärfen.

Frank Helmes
(Umweltteam der BBS OHZ)

Erschreckend, wie sorglos Müll öffentlich entsorgt wird. Das muss nicht sein!

zurück