Suche 

Auf den Spuren von Roland und Heini Holtenbeen – Französiche Gäste zu Gast an den BBS

Welche Bedeutung hat der Roland für Bremen? Wer war Heini Holtenbeen? Was bedeutet „Holtenbeen“ und was heißt „Buten un binnen – wagen un winnen“ auf Hochdeutsch?

Diese und weitere Fragen zu beantworten, war die Aufgabe von drei Teams, bestehend aus deutschen und französischen Jugendlichen, die in Bremen eine Fußgängerrallye durchführten, um Bremen eigenständig zu erkunden. So zeigten die deutschen Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums ihren Freunden aus Saverne (F) einige Sehenswürdigkeiten von Bremen. Leider spielte das Wetter nicht mit: Ohne Regenschirm war der Spaziergang durch die Altstadt nicht möglich. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, ging man gemeinsam zum „Alex“, um sich bei einem heißen Kaffee oder Kakao wieder aufzuwärmen, bevor dann die obligatorische Shoppingtour begann.

Die französischen Jugendlichen befanden sich vom 9. bis 29. März 2019 im Landkreis Osterholz. Von ihrem Domizil, der Jugendherberge Worpswede, aus absolvierten sie ein 3-wöchiges Praktikum in sozialen Einrichtungen, wie Kitas, Krippe und Altenheim. An den Wochenenden unternahmen sie Ausflüge nach Bremerhaven, Cuxhaven und Hamburg. Das Watt lernten sie mit Gummistiefeln kennen und Ostfriesennerze wären wegen des Wetters sicherlich angebracht gewesen.

Bei einem Abschlusstreffen an den Berufsbbildenden Schulen zeigten die deutsch-französischen Teams ihre Fotos der Rallye und gaben Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten. Abschließend wurde gemeinsam gesungen: „Aux Champs-Élysées“ und „Je ne parle pas français, aber bitte red‘ weiter…“.

Und wann sehen sich die Jugendlichen wieder? Vom 16. bis 29. Juni 2019 wird die deutsche Delegation der BBS nach Saverne (Elsass) fahren, um auch dort ein Praktikum zu absolvieren. Daneben werden sie ihre Freunde in Bouxwiller, in ihrer Schule, Lycée Schattenmann, besuchen. An den Wochenenden starten sie auch dort gemeinsam zu Ausflügen und Exkursionen.

Alle freuen sich auf ein Wiedersehen im Elsass, bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen.

Alors, au revoir et à bientôt, chers amis.

Ute Nörenberg
Französischlehrkraft

Mit Regenschirm auf den Spuren der Bremer Stadtmusikanten

„Buten un binnen - wagen un winnen“, über dem Eingang des "Schütting" (Haus der Bremer Kaufmannschaft mit Sitz der Handelskammer Bremen) ziert die Inschrift das Gebäude.

Gruppenbild mit Heini Holtenbeen

Wasser nicht nur von unten - Die
Wattwanderung bei "Wind und Wetter" in Sahlenburg

zurück