Suche 

Berufsschülerinnen der BBS-OHZ organisieren einen Fußball-Firmen-Cup

In der Berufsschule Osterholz-Scharmbeck heißt es nicht nur lernen aus Büchern, die Berufsschülerinnen Jalyna Kortylak, Yagmur Simsek, Laura Arndt, Jana Tants und Kristina Kaufmann müssen auch praktisch zeigen was sie drauf haben.

 

In diesem Jahr planten fünf Auszubildende des Groß- und Außenhandels ein BBS – Fußball – Firmen -Cup. Damit ihnen keine Kosten entstehen, wurde das Projekt durch Startgelder und Sponsoren finanziert.

 

Die Auszubildende hatten knapp sechs Wochen Zeit das Turnier auf die Beine zu stellen. Eine geeignete Halle für die Austragung war schnell mit dem Gym in Osterholz-Scharmbeck gefunden. Der Betreiber des Fitnessstudios, das zwei gleichgroße Indoor-Hallen besitzt, Kurt Blumensaat, war sofort von der Idee begeistert.

 

Damit auch weiterhin alles reibungslos verlaufen konnte, mussten Einladungen, Flyer, Plakate gedruckt und verschickt werden. Außerdem mussten diverse Preise organisiert und verpackt werden und, nicht zu vergessen, motivierte Schiedsrichter mussten gefunden werden.

 

Erste Erfolgserlebnisse verspürten die jungen Frauen durch zahlreiche Zusagen der lokalen Firmen und einer positiven Resonanz potentieller Sponsoren.

 

Eine sehr gute Zusammenarbeit mit den Inhabern vom Bocadillo in Lilienthal und Osterholz-Scharmbeck, Uwe Senkowski, und Ribana Colar, war ausschlaggeben dafür, dass schnell ein Hauptpreis gefunden war. Das Team der Firma Landmann hat sich in sieben hart umkämpften Spielen á zehn Minuten Spielzeit gegen alle anderen Mannschaften durchgesetzt und konnte sich über einen Verzehrgutschein im Wert von 100 € freuen.

 

Das Bocadillo war jedoch nicht der einzige Sponsor. Weitere Firmen, wie Out of the blue, Plate, Landmann und Marktkauf beteiligten sich.

Doch mit der erfolgreichen Suche nach Sponsoren war die Arbeit keineswegs zu Ende.

Es mussten Einkäufe erledigt und Spielpläne erstellt werden und der große Tag des Turniers rückte immer näher.

 

Am vergangen Samstag, den 17.11.2012, war es dann endlich soweit. Zwölf Firmenmannschaften und zahlreiche Zuschauer verfolgten ein spannendes und hartumkämpftes, aber faires, Turnier. Außerdem erfreuten sich Spieler und Zuschauer an zahlreichen Snacks und Getränken zum kleinen Preis.

Der Erlös aus dem Verkauf von Essen und Getränken wird für einen guten Zweck gespendet.

Um 15:30 Uhr standen die Platzierungen fest. Sieger des Turniers war die Firma Landmann, die sich im Finalspiel gegen die Mannschaft Stehnke durchsetzte. Den dritten Platz sicherte sich BKE Fislage im Spiel um Platz 3 gegen Project Support Vehicles.

 

Klassenlehrer Andreas Russ war mit dem Ablauf des Turniers einschließlich der vorhergehenden Planung vollkommen zufrieden, wenn nicht gar stolz und überreichte den fünf jungen Frauen zum Abschluss des Tages im wahrsten Sinne des Wortes Blumen der Anerkennung.

Mit dem Ende des Turnieres zeigten sich auch die Auszubildenden zufrieden und merkten an, dass solch ein Projekt zwar mit viel Aufwand und Stress verbunden, jedoch auch eine wertvolle Erfahrung ist.

 

Ab jetzt heißt es wieder Bücher raus und büffeln für die Abschlussprüfung im kommenden Mai.

Ansprechpartner:

Herr Russ