Suche 

Anerkennung für Schülerinnen und Schüler

Im Rahmen unserer Feier zur 25jährigen Mitgliedschaft im Netzwerk der unesco-projekt-schulen wurden erstmalig Schülerinnen und Schüler mit einer Anerkennungsurkunde geehrt, die sich über den Unterricht hinaus für die Ziele der unesco-projekt-schulen eingesetzt haben.

 

Es gab eine Anerkennung für alle Schüler*innen der FG12.1, die eine sehr aufwendig gestaltete Ausstellung zum Thema „Fast Fashion“ erstellt haben. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung standen die verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt sowie die katastrophalen Arbeits- und Lebensbedingungen für die Produzenten von Kleidung, an die der Konsument in der Regel nicht denkt.

 

Eine Anerkennung erhielten die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs aus dem beruflichen Gymnasium, die sich an der Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“ beteiligt haben. (BBS Aktuell vom 10.5.2016)

 

Ausgezeichnet wurde auch die Projektgruppe aus der FW12.3, die die Ausstellung „Unseren Neuen ein Gesicht geben“ erarbeiteten und diese mit einer beeindruckenden Feier eröffneten. (BBS Aktuell vom 12.4.2016)

 

Eine Projektgruppe der WBK5 führte eine Umfrage zum Thema „Vorurteile gegenüber jugendlichen Geflüchteten im Landkreis“ und wertete sie aus. Die Ergebnisse wurden bei der Umwelt- und Nachhaltigkeitsmesse (BBS aktuell vom 27.4.2016) präsentiert.

 

Außerdem gab es Anerkennungen für einzelne Schüler*innen, die sich vor allem um die Integration von jugendlichen Flüchtlingen verdient gemacht haben (und verdient machen). Sie unterstützen beim Sprachunterricht in der Schule, verbringen Zeit mit den Flüchtlingen oder unterstützen in vielen Dingen des Alltags.

 

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern, die auf ihre Weise dazu beigetragen haben, dass die Ideen der unesco-projekt-schulen leben und wir hoffen, dass wir in den nächsten Jahren weiterhin viele Anerkennungen vergeben können.

 

Ute v. Harten/ Helke Napierala

zurück