Suche 

All inclusive

Pilotfilm von Eike Besuden im Forum der BBS

Das Forum der BBS wurde vergangenen Freitag zum Kinosaal: Viele Schülerinnen und Schüler hatte die Gelegenheit den Pilotfilm „All inclusive“ zu sehen. Doch nicht nur das: Vier SchauspielerInnen und der Regisseur Eike Besuden waren ebenfalls gekommen und standen dem Publikum für Fragen zur Verfügung.

 

Der Inhalt des Films: Ricky, ein junger Mann mit Beeinträchtigungen, hat ein Bremer Hotel geerbt. Nun stellt sich die Frage, ob Ricky das Hotel verkaufen oder ob er es weiterführen soll? Auf amüsante Weise zeigt der Film Verwicklungen, Irritationen und Problemlösungen, so dass das Hotel weitergeführt werden kann. Denn Ricky hat Ideen auf die sonst niemand kommt und er hat viele Freunde, die ihm zur Seite stehen.

 

Der Film ist der Pilot für eine Fernsehserie und sucht jetzt eine Fernsehanstalt, die die Serie weiterproduziert, damit wir erfahren werden, wie es in der Geschichte weitergeht.

 

Das Thema ist hochaktuell, denn Inklusion ist uns alle eine wichtige Aufgabe. Ziel ist es, dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen zusammen lernen, arbeiten und leben.

BBS-Lehrerin Christiane Bodammer (links) mit Eike Besuden und den Schauspielern

Großes Kino im Forum

Regisseur Eike Besuden zu Besuch in den BBS

zurück