Suche 

Abenteuer gibt es vor der Haustür – Oliver Lück bereitet auf den Tag der Deutschen Einheit vor

Es war still im Forum, obwohl in zwei Vorträgen jeweils 250 Schülerinnen und Schüler anwesend waren. Oliver Lück hatte es geschafft die volle Aufmerksamkeit von den Anwesenden zu bekommen. Seit über 20 Jahren reist er im Bulli durch Europa. In den letzten Jahren ist er intensiv in Deutschland unterwegs gewesen, um zu erfahren, wie es hier im Lande aussieht. Wie ist die Stimmung bei den Mitbürgern, sind die Vorurteile zwischen Ost und West, den alten und den neuen Bundesländern noch oder überhaupt vorhanden? All seine Erkenntnisse und Erlebnisse schilderte er den Schülerinnen und Schülern der BBS.

In diesem Jahr jährt sich zum 30. Mal der Mauerfall, die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland ist nicht mehr da. Ein Jahr später, vor 29 Jahren, am 03. Oktober 1990 war die Einheit vollzogen. Die Berufsbildenden Schulen hatten anlässlich des bevorstehenden Tags der Deutschen Einheit Oliver Lück eingeladen.

Deutschland ist bunt und deshalb habe er sein Buch über die 16 Bundesländer auch „Buntland“ betitelt. Lebendig erzählte Lück Geschichten von seinen Reisen. Seine Ausführungen machten keinen Halt an der deutschen Grenze und so bekamen die Zuhörer auch interessante Geschichten aus den europäischen Ländern vorgetragen.

„Der Mauerfall und die daraus resultierende deutsche Einheit sind ein Gewinn für uns alle. Schaut euch um und sprecht mit den Menschen, dann werde ihr tolle Abenteuer erleben. Dafür muss man nicht die weite Welt bereisen.“ verabschiedete Lück seine Zuhörerinnen und Zuhörer.

Bis zu seinen letzten Ausführungen verharrten die Schülerinnen und Schüler auf ihren Plätzen. Die Unterrichtseinheit zum Tag der Deutschen Einheit kam gut an.

Jürgen Grimm

Seit 20 Jahren mit dem Bulli durch Deutschland und Europa - Oliver Lück

"Volle Hütte" und volle Aufmerksamkeit bei Oliver Lück.

Oliver Lück: "Man muss nicht durch die weite Welt reisen, um Abenteuer zu erleben."

zurück